home
 







counter
  

Die Grundausstattung

Was braucht so ein kleines Katzenkind in seiner neuen Familie?

 

Katzenklo und Katzenstreu Hierfür eignen sich aus dem Fachhandel Plastikschalen, offen oder mit hohem Deckel, die leicht zu säubern sind. Als Katzenstreu gibt es heutzutage hervorragende geruchsbindende extrem saugfähige Produkte, biologisch abbaubar und kompostierbar. Sollte das neugierige Katzenkind die Streu probieren, klumpt diese nicht im Magen zusammen, was sonst tödlich enden könnte. Im Anfang nimmt man die gewohnte Katzenstreu wie beim Züchter üblich und gewöhnt das Kätzchen dann an die Streu seiner Wahl.
Es empfiehlt sich, zwei Katzentoiletten an ruhigen schnell erreichbaren Orten aufzustellen.
 
Fressplatz Wählen Sie dafür einen ruhigen Ort. Empfehlenswert sind leicht zu reinigende Metall- oder Keramikschüsseln, die nicht verrutschen. Die Futterschüssel sollte auf einer abwaschbaren Matte stehen. Sie entscheiden nun, ob das Futter jederzeit verfügbar ist oder ob es feste Zeiten für die Fütterung gibt. Beide Methoden haben Vor- und Nachteile.
 
Katzenbett Im Fachhandel gibt es jede Menge Körbe und Plüschbetten zur Auswahl. Es kann aber sein, dass die Katze ihr Bett bevorzugt, ob Sie dies dulden ist Geschmackssache. Auch Sessel und Sofa sind beliebte Schlafplätze.
 
Wetzplatz Katzen müssen ihre Krallen pflegen, deshalb benötigen Wohnungskatzen einen Kratzbaum oder einen Baumstaum, der so hoch ist, dass sich die Katze daran strecken kann.  Tabuisieren Sie ihre Polstermöbel mit "Nein" und tragen das Kätzchen jedes mal konsequent zum Wetzplatz.
 
Pflegeutensilien Die Burmakatze ist extrem pflegeleicht, da ihr kurzes Haar nicht verfilzt. Sie säubert sich selbst. Manche Katzen lieben es dennoch gebürstet zu werden und empfinden dies mit Wohlbehagen als Zuwendung. Geeignet sind hierfür Handschuhe mit Gumminoppen.
Wenn die Katze mit Anlauf an Ihnen hochspringt, kann das ganz schön weh tun, deshalb ist es manchmal notwendig die äußersten Krallenspitzen einzukürzen. Benutzen Sie eine kleine Schere mit abgerundeten Spitzen.
 
Transportkorb Hierzu eignen sich am besten Transportkörbe aus Hartplastik, die leicht zu reinigen sind. Für jede Autofahrt gehört die Katze in die sichere Transportbox.
 
Spielzeug Vielleicht ist es für die Hausfrau nicht ganz so lustig, wenn das kleine Kätzchen in der Gardine schaukelt, an den Möbeln hochspringt, auf den hochinteressanten Tisch klettert oder sonst wie Unfug treibt, obwohl dies im Anfang fast unvermeidlich ist. Hier hilft nur Ablenkung durch interessantes Spielzeug (riesige Auswahl im Fachhandel) und selber mit der Katze spielen.
 
Futter Im Anfang erhält unsere Katze das gleiche Futter wie beim Züchter und wird allmählich umgestellt auf das Futter unserer Wahl.
 
Wasser Frisches Wasser muss immer zur Verfügung stehen!